Seite auswählen
Unser neues Fotobuch – eine tolle Urlaubserinnerung!

Unser neues Fotobuch – eine tolle Urlaubserinnerung!

WERBUNG Hortet ihr auch all eure Fotos auf dem Computer, einer externen Festplatte oder in irgendeiner Cloud? Ich bin ja ein Fan der digitalen Fotografie, aber was bringen einem die tausend schönen Kinderbilder, wenn sie brav abgespeichert im digitalen Nirvana rumliegen? Oder schlimmer noch, plötzlich ist alles weg, externe Festplatte kaputt! So ging das uns mal, von jetzt auf gleich sind alle Erinnerungen der letzten 6 Jahren weg. Ich kann euch sagen, das wünscht man keinem und ich könnte jetzt noch heulen um all die süßen Babybilder meiner Kinder die für immer verloren sind. Seitdem wird hier alles doppelt und dreifach gesichert, aber was bringen einem all die Bilder wenn sie keiner mehr anschaut?

Nach unserer USA Reise im Sommer wollte ich es mal anders machen und da kam mir der Gutschein von Saal Digital gerade recht. Bestellt habe ich mir ein Fotobuch im Format 19x19cm, gedruckt auf Premium-Papier matt, das Cover ist glänzend und unwattiert. Das Fotobuch ist gut verarbeitet und besonders gefällt mir das tolle matte Papier. Es ist schön stark, fühlt sich gut an und gibt die Farben gut wieder.
Aber das tollste ist, dass die Jungs sich jetzt oft das Buch mal schnappen. Sie schauen es sich mal ganz alleine für sich an oder sie zeigen es ihren Freunden. Ich mag das auch sehr, auf der Couch zu sitzen und mit den Kindern in Erinnerungen zu schwelgen: „Weißt du noch, als wir im Yosemite Nationalpark die Rehmutter mit ihrem Kitz beobachtet haben?“ Ja, es war eine tolle Reise, really awesome!

Wir machen es uns gemütlich mit Apfelkuchen und ihr könnt was gewinnen!

Wir machen es uns gemütlich mit Apfelkuchen und ihr könnt was gewinnen!

Am liebsten mag ich Kuchen ohne Schnickschnack, wie Streuselkuchen, Hefeteig mit viel Obst, Butterkuchen oder auch Marmorkuchen und natürlich Apfelkuchen. Der steht ganz oben auf meiner Liste. Es gibt tausende tolle Rezepte und ich habe schon viele davon gebacken. Aber wenn ich zu Hause frage welchen Kuchen ich denn mal wieder backen sollte, kommt von meinem Mann immer, mach den vom Michael nochmal. Ja, stimmt, der ist immer eine gute Idee.

Das Rezept haben wir vor über 10 Jahren von einer studentischen Hilfskraft auf der Arbeit bekommen. Dieser Michael kam da mit diesem superleckerem Apfelkuchen um die Ecke und alle wollten anschließend das Rezept. Seitdem backe ich diesen Kuchen regelmäßig, meist im Herbst und auch ich habe das Rezept schon oft weitergegeben und jetzt bekommt ihr es auch.

Der Apfelkuchen ist schnell gemacht, super saftig und die Walnüsse geben Biss.

Rezept für Apfelkuchen mit Walnüssen

Zutaten

2 Eier
150 g Zucker
125 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Mehl
1 gehäuften Teelöffel Zimt
1 Prise Salz
1 Teelöffel Backpulver
700 g Äpfel
150 g gehackte Walnüsse
1 Esslöffel Puderzucker

Zubereitung

Eier, Zucker, geschmolzenes Fett und Vanillezucker sehr cremig rühren. Mehl, Zimt, Salz und Backpulver vermischen und hinzugeben. Alles kurz zu einem glatten Teig rühren. Äpfel grob raspeln und mit gut der Hälfte der gehackten Nüsse unter den Teig rühren. Den Teig in einer runden Springform verteilen und die restlichen Nüsse obendrauf streuen.

Backzeit: ca. 55 Minuten
Temperatur: 175°C Heißluft

Nach dem Abkühlen den Puderzucker auf den Kuchen sieben.

Gerade jetzt im Herbst schmeckt so ein Apfelkuchen ja besonders gut. Er hält Leib und Seele zusammen, ist Soulfood und gerade deshalb macht man sich doch die ganze Arbeit. Auf einen Kuchen oder ein leckeres frisch gekochtes Essen freuen sich alle. Man versammelt sich am Tisch, redet, isst und sitzt gemütlich zusammen. Das ist meine Motivation zu Kochen und zu Backen.

Für alle, die nicht nur kochen um ihren Hunger zu stillen, gibt es jetzt ein handbedrucktes Geschirrtuch in meinem Shop. Denn das ist ein Statement hinter dem ich voll und ganz stehe: I cook to fill hearts and bellies!

Und wer da ganz meiner Meinung ist kann ein Geschirrtuch gewinnen. Hüpft mal rüber zu meinem Instagram Account. Da steht alles Weitere.

Meine liebsten Mitbringsel aus dem Urlaub

Meine liebsten Mitbringsel aus dem Urlaub

Seid ihr alle wieder aus dem Sommerurlaub zurück? Mittlerweile sind wir ja hier wieder im Alltagstrott angekommen, aber manchmal schließe ich die Augen und träume mich zurück. Gerne stelle ich mir auch kleine Mitbringsel in der Wohnung auf. Da erinnert man sich quasi im Vorbeigehen nochmal an die schönste Zeit im Jahr. Früher habe ich mir öfter mal etwas landestypisches gekauft, musste dann aber immer schnell feststellen, dass griechische Tischdecken einfach doof zuhause aussehen. Irgendwann bin ich dazu übergegangen kleine Fundstücke mitzubringen, Dinge die einem im Urlaub so über den Weg laufen. Wie z.B. das Treibholz an dem die Kraniche jetzt durchs Schlafzimmer fliegen. Wir haben es in einem Urlaub an der Ostsee gefunden und mit nach Hause gebracht. Jetzt schaue ich ins Mobile und erinnere mich an kleine Kinderhände die mir stolz ihre gefunden Schätze überreichen.

Diesen tollen Wal liebe ich sehr. Mein Sohn hat ihn auf La Gomera aus Palmenresten gebastelt. Seitdem erinnert er mich an diesen schönen Urlaub.

Auf dem Heimweg, auf der Fähre von Bornholm nach Sassnitz, bekamen wir diesen etwas skeptisch dreinblickenden Mann geschenkt. Ein Mann am Nachbartisch amüsierte sich köstlich über unsere Jungs und schenkte uns spontan diese von ihm handgeschnitzte Figur. Er hat sie selbst aus der Bornholmer Rotkiefer geschnitzt. Ich mag diese Figur total gerne und freue mich immer noch sehr darüber. Jetzt wandert sie durch unser Haus und sucht sich immer wieder neue schöne Ecken.

Mir sind diese Urlaubsmitbringsel am liebsten. Sie erinnern mich an tolle Momente die wir im Urlaub hatten. Sie sind unbezahlbar, genau so wie die Mitbringsel, obwohl sie keinen Cent gekostet haben. Was bringt ihr euch denn so aus dem Urlaub mit?

P.S. Diese und noch weitere schönen Drucke im Stickrahmen gibt es jetzt in meinem Shop.

Unser Sommer auf der Couch mit neuen Kaktuskissen

Unser Sommer auf der Couch mit neuen Kaktuskissen

Heute möchte ich euch meine Lieblingsecke im Garten zeigen, unser Sommerwohnzimmer. Sobald es draußen wärmer wird, kommen die großen Matratzen auf die alten Ziegelpaletten, die Rückenkissen an die Wand und noch ein paar kuschelige Kissen in die Ecke. Denn auf unserer selbst gebauten Outdoor Couch lässt es sich so herrlich entspannen, lesen, träumen, spielen, erzählen, kuscheln, Eis essen … und wenn abends Ruhe eingekehrt ist, sitzen mein Mann und ich hier gerne mit einem Glas Wein zusammen, besprechen den Tag und schauen in den Sternenhimmel. Die Ziegelsteine im Rücken geben dann die Wärme ab, die sie über Tag gespeichert haben. So könnte man hier ewig sitzen und der Sommer dürfte nie zu Ende gehen.

 

Seit ein paar Tagen peppen hier zwei neue Kaktuskissen die Sitzecke auf. Die Kissen habe ich im Siebdruckverfahren zweifarbig bedruckt und auf die Rückseite den Stoff einer Jeans genäht. Die Kaktuskissen kommen in frischen Grüntönen daher und verbreiten direkt Sommerstimmung. Das eine Kissen ist ziemlich fancy geworden und hat rundumlaufend eine bunte Bommelborte – Sommerlaune pur! Der “Schwiegermutterstuhl“ braucht sich daneben aber nicht zu verstecken und punktet mit schicken Stacheln und einer schönen Farbkombination. Wie gefallen euch die neuen Kaktuskissen und was ist euer Lieblingsplatzim Garten?

 

Die Kaktuskissen gibt es ab heute in meinem DaWanda Shop

So, ich geh`dann mal wieder nach draußen. Ich mach es mir gemütlich und schau den Feigen beim Wachsen zu.